81

Posted on 1min Lesezeit476 mal gelesen

Es gibt solche Tage und solche… Am Freitag war so ein Kacktag. Frühmorgens bekomme ich von meiner Mutter den Anruf, das unser (gesundheitlich nicht mehr so fitter) Opa einfach mit dem Auto abgehauen ist und keiner weiß warum oder wohin.
 
Wenig später stellt sich raus, das ein Streit mit Oma der Auslöser war und Mittags sitze ich schon daheim am Laptop und bereite ein Fahndungsfoto für die Polizei vor. Weitere Stunden später kreisen schon Suchhubschrauber über Suhl und Umgebung.
Was für ein Scheißwochenende wurde es noch. Bei jedem Klingeln des Telefons zuckt man zusammen. Weiß nicht, was für eine Nachricht einen erwartet. Samstag Nacht der erste Lichtblick – geblitzt auf der A8 in einer Baustelle. War er das selber? Oder Diebe, die das Auto irgendwo gefunden und mitgenommen hatten? Wieder Ratlosigkeit – und noch mehr Verwirrung.
Gestern Mittag die Nachricht, das Blitzfoto wurde gute 10-12 Stunden nach seinem Verschwinden gemacht. Und gestern Abend war er wieder da. Einfach so. Er war in Salzburg. … was ist das denn? Einfach mal da runter. Herzkrank. Kaputt und eigentlich zu alt für diese Scheiße! Was macht man in so einer Situation? Hoffen wir das eine gute Lösung gefunden wird. Mit 81 Jahren sollte man zumindest erwarten, das er daran denkt, das sich seine Kinder und Enkel auch Sorgen gemacht haben. Sehr große Sorgen. Wer weiß was alles hätte passieren können. Hätte.

man liest sich!
signature

Was meinst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Bisher keine Kommentare

Send this to a friend