Einfach die Fresse halten

Posted on 3min Lesezeit317 mal gelesen

Tja, so ist das Leben. Wer hier etwas neues von unserem Bauvorhaben erwartet hat, wird nun enttäuscht sein. Bei all denen, die es interessiert hat, wie die größte Anschaffung, das wichtigste Bauwerk oder auch der Traum unseres jungen Lebens weiter wächst, muss ich mich entschuldigen. Ihr werdet wohl jetzt einige Monate warten müssen, zu erfahren wie es weiter ging, was daraus geworden ist.
Scheinbar wird nicht nur gut über das gesprochen, was wir tun. Scheinbar interessieren sich manche Leute nur dafür, um sich dann Tage später das Maul darüber zu zerreißen. Wer weiß, vielleicht zählst Du, der Du das hier ließt ja dazu?!?
Wie ich gerade erfahren habe, ist es auch nicht allen in unserer Familie lieb, das ich so offen über etwas schreibe, das auch noch das letzte bisschen Kraft und Zeit auffrisst, das uns bleibt. Das resprektiere ich. Vielleicht bin ich wirklich manchmal zu offen, wenn es um private Dinge geht.
Vielleicht zweifle ich aber auch schon daran, ob es wirklich richtig war, diese Mühen auf uns zu nehmen. Wenn kein bisschen Dankbarkeit übrig bleibt und immer nur auf Vergangenem herum geritten wird. Bisher war ich immer der Meinung es macht Spaß, sein Leben zu „bauen“. Etwas für die Zukunft zu schaffen. Altes für Neues weichen zu lassen.
Der Spaß am Bauen ist jedenfalls schon fast weg. Schade, ich hatte mir mehr versprochen. Kleine Momente der Freude oder des „wow, was wir geschafft haben“-Denkens erhellen zwar ab und zu noch unseren Himmel. Wenn man aber ehrlich ist, ist momentan aber alles zum kotzen. Ämter legen uns schon jetzt Steine in den Weg und wie gesagt: Wenn ich nicht mal hier, auf meiner privaten (!) Seite etwas schreiben kann, ohne das gleich Witzchen darüber gemacht werden oder sich jemand darüber aufregt, dann lass ich es halt ganz…
Für die, die es von Herzen interessiert hat und die an unserem Leben teilhaben: Ihr bekommt früher oder später eine schöne Feier und eine Rundführung. Für alle anderen, die nur neugierig sind um danach blöde Sprüche zu reißen: FICKT EUCH! Und wem etwas nicht passt: Komm bei mir vorbei und sag es mir und keinem anderen ins Gesicht, oder verpiss Dich und trete gar nicht erst in mein Leben.
Schönen Gruß an alle – bis in einigen Monaten, wenn wir fertig sind.
PS: Entschuldigung für die Wortwahl… aber hey 😉  ich kann und darf (fast) alles schreiben oder sagen was ich will

Artikel 5 Grundgesetz

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

man liest sich!
signature

Was meinst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Bisher keine Kommentare

Send this to a friend