Irrtümer und Affronts.

Die Kosmetikmarke Dove engagiert sich für ein gesundes Selbstbewusstsein und gegen falsche Schönheitsideale. Die Formulierung „für normale bis dunkle Haut“ von „Dove Summer Glow“-Creme bewirkte anderes: Kundinnen sind empört.

Jeden verschissenen Tag gibt es mindestens eine dieser Nachrichten, bei denen ich mich wirklich Frage: Bin ich so abgestumpft, das es mich einfach nicht interessiert – oder ist die Menschheit geistig wirklich so tief in Lethargie verfallen, das solche Rohrkrepierer der Menschheitsgeschichte eine Daseinsberechtigung erfahren? Mich regen diese Aufreger so maßlos auf!

Andreas Kümmert zieht in letzter Sekunde beim Eurovision-Singe-Wettbewerb die Reißleine und findet es besser, nicht weiter zu machen. Eine direkte Beleidigung der Zuschauer. Was erlaubt sich dieser Mensch? Etwa Selbstbestimmung? Pah!

Fanta bzw. CocaCola sorgt mit einem einfachen Werbespot für einen Shitstorm wegen angeblichen Anlehnungen an das Naziregime? So what??? Da fallen mir gleich noch der Fähnchen-Skandal der Sparkasse oder der Fehldruck der Modemarke MANGO mit SS-Symbolen auf einer Bluse. Wenn nichts mehr geht, Nazis gehen immer um Empörung in die Welt zu schreien.

Gehen wir noch mal zur Kosmetikgeschichte: Da tritt eine Frau eine Lawine los, weil sie für Sich (!) eine Verbindung der Worte “dunkle Haut” und ihrer dunkleren Hautfarbe herstellt. Statt dem intelligenten Gedanken nachzugehen, hellhäutige und dunkelhäutige Menschen ganz einfach nicht zu unterscheiden (beides sind Knochensäcke, welche die Erde bevölkern), sprang bei Ihr der Gedankenfunke auf die falsche Leitung und erzeugte ein Minderwertigkeitsgefühl, dessen Sie Sich in der Öffentlichkeit erwehren musste. Der Konzern knickte ein – dank der Öffentlichkeitsempörung, die keinen Deut intelligenter war als das Selbstmitleid der Anstossgeberin.

Müssen wir denn alles immer Vergleichen und Bewerten? Ich frage mich manchmal, warum der Eingeborene im letzten Steppendorf, die ganzen Hinterwäldler oder ganze Glaubensgemeinschaften wie die Amish (die wir ja wiederum belächeln) im Grunde ruhiger und besser leben als wir? Die Antwort ist recht simpel: Sie machen nicht alles so kompliziert. Denken direkter und praktischer. Kennen nicht so viel und können deshalb nicht so viel assoziieren wie wir – die armen Schweine der westlichen Welt. Die mit so viel Wissen und Technik direkt in den Abgrund schlittern.

man liest sich ...
signature

Was meinst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisher keine Kommentare